· 

CORONA - Shutdown

Corona - Shutdown

 

Man male sich folgendes fiktive Szenario aus...

Amerika und die neue Supermacht China liegen seit Jahren im Wettstreit. Die Weltbevölkerung lässt sich über die Digitalisierung komplett überwachen - egal ob Gedanken, Worte oder Bewegungen, alles wird abgehört und aufgezeichnet.

Je nach gewählter Software oder Gerät gehen die Daten nach Amerika oder China.

China ist aufstrebend und ein wachsendes Volk, das auch was vom Kuchen "Marktwirtschaft" abhaben will und macht sich auf den Weg zur Weltherrschaft. Dafür hat es sich jahrelange Unterstützung durch die westliche Welt aufgebaut, nahezu alle namhaften Firmen in Europa und Amerika lassen dort billigst produzieren, denn Geiz ist geil!!

Dass China dadurch alles an Informationen bekommt, um bald selbst groß und mächtig zu werden, stört in der westlichen Welt niemanden. Dazu sind die Chinesen noch disziplinierter, fleißiger, unterwürfiger und vor allem stark unterschätzt vom Westen - denn sie leben genügsam in einem kommunistischen, totalitären System. Sie können alles mindestens genauso gut wie es die westliche Welt kann, wenn nicht sogar viel viel besser. Die Vernetzung im Westen hat sich ganz nebenbei auch auf den Medizinbereich ausgedehnt, die Zusammenarbeit mit der WHO eingeschlossen. Westliche Pharmakonzerne lassen fast alle Medikamente in China produzieren...

Chinesische Funktionäre, Milliardäre, Triaden sitzen längst gleichmäßig verteilt an den wichtigsten Schaltstellen und haben massiven Einfluss auf das westliche Gesundheitssystem. Der Rest ist nun ein Kinderspiel....

Man nehme während der Grippesaison ein Virus, vermelde ganz hochoffiziell etwas "Neues" und eindeutig "Gefährliches" und harre der Dinge, die da kommen werden...

 

So weit die Fiktion! An Verschwörungstheorien mangelt es derzeit nicht...

 

Seit uns der Corona-Virus SARS-CoV2 mit der Lungen-Krankheit Covid19 im Gepäck aus China erobert hat, steht kein Stein mehr auf dem anderen.

 

  • Blinder Aktionismus mit Ausruf des Katastrophenfalls mit Einschränkung der Grundrechte oder berechtigte und reichlich späte Reaktion von Seiten der Politik?
  • Verschwörungstheorien in Richtung der medizinischen Einrichtungen WHO, RKI, Bill Gates u.a. oder berechtigte Panikreaktionen in der Bevölkerung mit irrationalen Hamsterkäufen?
  • Breit angelegte Testungen und Alarmstimmung der Ärzteschaft oder unwissenschaftliche und materialistisch befeuerte Statistik-Fälschungen?
  • Bewusste Angstschürung im Volk durch die Medien trotz eines normalen Grippegeschehens oder berechtigte Warnungen vor einem Super-Virus?
  • Kann ich weiterhin meinem Alltag nachgehen oder muss ich mich mit Klopapier und Nudeln bewaffnen?

 

Diese Fragen spalten die Bevölkerung wie nie zuvor. Das Geschehen rund um Corona bringt gewaltige Einschränkungen, die ein Teil von Deutschland seit dem Mauerfall nicht mehr erlebt hat. Misstrauen gegenüber womöglich Infizierten macht sich breit, viele sind - angeheizt durch die Politik - sogar bereit, ihre Mitmenschen bei angeblicher Nichtkonformität beim Spazierengehen oder Einkaufen oder Aufenthalt im eigenen Grundstück an die Polizei auszuliefern. Viele Menschen stehen vor dem existenziellen AUS. Viele Kleinunternehmer, die keinen Monat ohne Einnahmen überleben können, müssen ihre Geschäfte schließen. Das öffentliche Leben steht still, die Hauptlast tragen die wenigen Unterbezahlten.

Die Situation bringt aber auch Familien wieder fester zusammen, ist für viele zuvor gestresste Eltern ein regelrechtes Geschenk. Es ermöglicht in Firmen mehr Homeoffice, macht das Arbeiten flexibler.

Im Kampf gegen das Böse vereint, schweißt die Bedrohung im Alltag viele zusammen, ehrenamtliche Helfer wollen einspringen, wo auch immer es nötig ist.

 

Wenige machen sich die Mühe, über den Virus und die Nachrichten selbst zu recherchieren. Das Vertrauen der Bevölkerung in die großen Medien ist im Krisenfall unerschüttert. Es erinnert an Lemminge, die panikartig in Richtung Steilküste unterwegs kopflos ins Bodenlose fallen... oder sind es die wenigen Widerständler, die sich da grade aufbäumend gegen die Übermacht in die Schlucht stürzen?

 

"Angst fressen Seele auf" - nun wohl auch Hirn! Das können wir alle da draußen grade beobachten - und es macht mit jedem von uns etwas, ob wir das nun wollen oder nicht - was in aller Welt machen diese Menschen mit so viel Klopapier???

Die Emotionen liegen blank, es sind allerhand Stimmungen dabei, Wut, Ohnmacht, Verunsicherung, Genugtuung - und vor allem Angst, nackte Angst vor Ansteckung! Auch und vor allem bei denen, die laut Ärzteschaft gar nicht vom Virus gefährdet sind. Jeder möchte diesen Virus-Test, wie wenn der dagegen hilft! Das Sammeln von Wissen hingegen würde helfen, vor allem zu Zeiten des Internet, doch dazu wäre Angstfreiheit nötig. Die nämlich würde den Zugriff auf das logische Denken wieder möglich machen.

 

Die ANGST ist jedenfalls ein großes GESCHÄFT für die Medizin - das schrieben in ruhigen Zeiten sogar die großen Medien.

 

Irgendwann wird sich die Menschheit und ihr Imunsystem an das Virus gewöhnt haben und es wird aus dem Fokus der medialen und somit der menschlichen Aufmerksamkeit verschwinden, es wird ein Teil Alltag werden und in Vergessenheit geraten. Spätestens dann wird sich klären, ob es tatsächlich den Aufwand wert war. Bis zur endgültigen Klärung der tatsächlichen Gefahrenlage werden allerdings noch Monate vergehen, bis dahin bleibt es wohl eine Glaubensfrage - und zu denen gibt es bekanntermaßen seit jeher erbitterte Kämpfe.

 

Bis wir alle wieder klar sehen und denken können, verändert sich die Welt bereits. Manches wird besser werden, manches auch nicht. Die Weltwirtschaft wankt, eine Rezession droht, das macht weitere Angst - diese Angst ist greifbarer, realer und übersteigt bald die Angst vor vorübergehender Krankheit. Die Probleme, die auf die Menschheit nun zukommen, sind die Elementaren, die man bisher versucht hat, zu umgehen. Das marode Gesundheitssystem, die Unterbezahlung der vielen Arbeitskräfte in der Pflege u.a., jahrelange Misswirtschaft in Krankenhäusern und Banken, der Umgang mit der Überalterung der Gesellschaft, usw...

 

Und so zwingt ein Virus tatsächlich die ganze Menschheit in wenigen Wochen in die Knie - und bringt durch diese Veränderung ungeahnte Chancen.

 

Viele Anhänger der Astrologie sind in diesen Zeiten seltsam entspannt... sie sind der Meinung, dass diese Veränderung seit jeher in den Sternen stand, denn eine bestimmte Konstellation, die ab 2020 eingetroffen ist, sei für Veränderungen und Zerstörungen alter Systeme zuständig und das sei nötig für eine Neuordnung.

 

Fakt ist - es gab seit Menschengedenken Krankheitswellen mit tausenden Toten, daran wird sich auch in Zukunft weder durch Tests noch Impfungen noch Medikamente noch Schutzmaßnahmen etwas ändern lassen. Krankheit wird überwiegend durch emotionale Konflikte ausgelöst und ist eine Eigenreaktion des Körpers. Wenn wir diesen Gedanken zulassen, wird sich vieles, wenn nicht sogar alles in Richtung einer stabilen Gesundheit verändern.

 

Fakt ist auch - es liegt an jedem selbst, wie kritisch er mit seinem eigenen Denken und dem Mainstream umgeht. Wir müssen uns eingestehen, dass wir nicht alles und jedes unter Kontrolle bringen können. Wir stehen vor einem weltweiten Umbruch mit allen Risiken und Chancen. Jeder von uns ist für sein Leben selbst verantwortlich und vor allem dafür, wieviel Angst er in dieses Leben lässt. Jeder ist verantwortlich dafür, ob er Veränderung auch als Chance begreifen kann.

 

Deshalb gibt es hier noch ein paar Tipps für den gesunden Umgang mit Corona und der Zeit danach:

 

  • Nicht blind alles glauben, was Politik, Medizin oder Mainstream-Medien erzählen
  • Breit gefächert informieren mit dem Blick auf das Große und Ganze
  • Impfstoffe und Medikamente sind NICHT die Lösung
  • Über den Tellerrand hinausschauen, auch zu den Mitmenschen, die evtl. Hilfe brauchen
  • Angst abschütteln, Kopf anschalten und bereit sein für die aktive Mitgestaltung einer neuen Werteordnung

und vor allem

  • Auf den eigenen Körper hören und ihn achtsam stärken (Ernährung, Bewegung, Entspannung)!

 

Im Anhang stehen ausgesuchte Möglichkeiten aller Denkrichtungen, sich umfassend zu informieren. Möge jeder seine eigene Meinung damit überprüfen.

 

Viel Erfolg und bleiben Sie gesund!

 

 

Anhang mit Quellen zur Eigen-Recherche

 

Johns-Hopkins-University Baltimore - www.jhu.edu

Robert-Koch-Institut - www.rki.de

WHO - www.who.int

CMS - www.cms.gov

Statistisches Bundesamt - www.destatis.de

Bundestagsdrucksache Nr. 17/12051 v. 03.01.2013 - www.bundestag.de

B.Lipton "Intelligente Zellen" - www.brucelipton.com

Swiss Propaganda Research - www.swprs.org